Back to Top

 

Liebe Kunden, Liebe Kundinnen,

 

ich möchte hier ganz kurz beschreiben, wie der Ablauf der von Ihnen gebuchten Behandlung aussehen wird, um den Vorschriften des Infektionsschutzes zu entsprechen:

 

Vorbemerkung:

Mit liegt Ihr Wohl und Ihre Gesundheit sehr am Herzen!

Aber: Auch in meiner Familie sind mehrere Personen besonders gefährdet.

Von daher appelliere ich an Ihr Verantwortungsbewusstsein und bitte Sie, mich dabei zu unterstützen, die Regeln des Infektionsschutzes einzuhalten, aber gleichzeitig Ihren Aufenthalt so angenehm wie möglich zu gestalten.

 

1. Vor dem Termin

Ganz wichtig: Falls Sie das Gefühl haben, möglicherweise krank zu sein, oder sogar irgend welche Krankheitssympthome zeigen (Schwindel, Fieber, Schüttelfrost, Durchfall und anderes), sagen Sie bitte den Termin ab (auch kurzfristig möglich) - eine Behandlung kann dann nicht erfolgen!

 

Bitte beachten Sie, dass Sie auch bei mir grundsätzlich einen Mundschutz tragen müssen - aber dies ist ja bereits gelebte Praxis, die Sie z.B. vom Einkaufen kennen.

Auch bitte ich Sie, alleine zu kommen - ich darf immer nur einzelne Personen ins Studio lassen.

Falls Sie Ihren eigenen Mund-Nase-Schutz vergessen haben sollten, können Sie einen Mundschutz bei mir für € 1,00 erwerben.

 

Leider darf ich Ihnen keine Getränke mehr anbieten - dies ist aus hygienischen Gründen nicht mehr zulässig. Auch ist es leider nicht möglich, Getränke während der Behandlung zu konsumieren.

Zeitschriften dürfen ebenfalls nicht mehr ausgeleget werden, da sich hier Keime auf der Oberfläche ansammeln können.

 

2. Zutritt

Am Eingang begrüsse ich Sie und zeige Ihnen, wo Sie sich die Hände desinfizieren können.

Danach führe ich Sie in den Behandlungsbereich.

 

Wichtig: Wenn Sie eine Gesichtsbehandlung gebucht haben, lege ich Ihnen in der Kundentoilette ein Haarnetz bereit, das Sie bitte anziehen. Danach waschen oder desinfizieren Sie sich bitte nochmals die Hände.

Dadurch soll eine Verteilung von möglicherweise vorhandenen Keimen im Haar unterbunden werden.
Es handelt sich bei dieser Massnahme um eine der Vorschriften seitens der Berufsgenossenschaft.

 

3. Behandlung

Falls Sie eine Fusspflege gebucht haben, behalten Sie bitte die Maske auf.

Im Falle einer gebuchten Gesichtsbehandlung nehmen Sie die Maske bitte erst auf der Behandlungsliege ab.

Grundsätzlich bin ich verpflichtet, alle Behandlungen an Ihrer Haut ausschliesslich mit Handschuhen durchzuführen.

 

4. Nach der Behandlung

Bitte beachten Sie, dass Sie keine Utensilien (Pinsel, Makeup,...) selbst verwenden - ich trage dies gerne für Sie auf bzw. zeige Ihnen diese gerne.

Falls möglich, zahlen Sie bitte bargeldlos (EC-Karte).

Aufgrund der aktuellen Vorschriften bin ich verpflichtet die Daten aller Besucher meines Ateliers festzuhalten, damit das Gesundheitsamt die Möglichkeit erhält, Infektionsketten nachzuvollziehen. Dazu notiere ich neben Ihrer Adresse und Telefonnummer auch, wann Sie mein Atelier betreten haben und wann Sie wieder gegangen sind.

Dazu benutze ich eine Liste in Papierform - für jeden Tag eine separate Liste. Somit ist sicher gestellt, dass im Ernstfall nur die absolut notwendigen Daten übermittelt werden.

Auch wird diese Liste mit Ablauf von sechs Wochen sofort mittels Aktenvernichter vernichtet. Ich habe hierzu auch einen Aushang, der hier nochmals die Details und rechtlichen Grundlagen erläutert.

 

5. Nachdem Sie gegangen sind

Grundsätzlich wird nach jedem Kunden die Liege, Stühle, sowie Kontaktflächen gereinigt, die Auflage der Liege wird durch eine neue ersetzt.

Verwendetes Arbeitsmaterial wird ebenfalls vorschriftsmässig gereinigt und bei Bedarf desinfiziert.

So möchten ich sicher stellen, dass jeder Kunde sich so sicher fühlen kann, wie die aktuellen Umstände es zulassen.